27.02.2020 - 16:30 Uhr

Schwelbrand in einer Rehaklinik löst Großalarm aus

Ort: Bad Kötzting

Straße: Weißenregener Str.

Aufgrund von Handwerksarbeiten im 4. OG einer Rehaklinik im Stadtgebiet kam es am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr vermutlich durch Funkenflug zum Brand im Bereich einer Wärmedämmung. Die Arbeiter reagierten vorbildlich und unternahmen mit Pulverlöschern einen ersten Löschversuch. Umgehend setzten diese auch einen Notruf ab, weshalb die Leitstelle Regensburg nach Alarmstichwort "B5 - Brand Krankenhaus" ein Großaufgebot an Kräften der Feuerwehr und des Rettungsgsdienstes zur Einsatzstelle alarmierte. Die Feuerwehr Bad Kötzting rückte daraufhin mit dem Löschzug aus.

Vor Ort konnte zunächst kein offenes Feuer mehr festgestellt werden. Den zusätzlich anrückenden Kräften aus dem gesamten Inspektionsbereich und der Nachbarstadt Viechtach wurde ein Bereitstellungsraum an der Staatsstraße neben dem Objekt zugewiesen. Einsatzleitwagen, Tanklöschfahrzeug und Drehleiter fuhren den Nebeneingang des Gebäudes direkt an. Von hier aus ging ein Trupp der Feuerwehr Bad Kötzting unter PA zur Erkundung vor. Dieser wurde später noch durch einen PA-Trupp der FF Blaibach unterstützt. Das Löschgruppenfahrzeug und das Trockentanklöschfahrzeug fuhren den Haupteingang an und schickten dort einen weiteren Trupp unter PA in das Gebäude. An der Brandstelle selbst konnte bei der Kontrolle mittels WBK kein offenes Feuer und keine Rauchentwicklung mehr festgestellt werden. Patienten waren ebenfalls nicht betroffen. Durch den Löschversuch der Arbeiter war das Feuer glücklicherweise bereits erloschen. Sicherheitshalber wurde die Rigips-Wand mit einer Säbelsäge an mehreren Stellen geöffnet und kontrolliert. Nachdem auch hier keine erhöhten Temperaturen feststellbar waren, konnten bereits die ersten Kräfte aus dem Einsatz entlassen werden.

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle wieder an den Betreiber übergeben und alle Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst konnten anschließend abrücken. Die letzten Fahrzeuge der Feuerwehr Bad Kötzting konnten nach rund einer Stunde gegen 17:30 Uhr wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte: ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12, TroTLF 24/48, SW-KatS

Fotos: © Kötztinger Zeitung (links), Feuerwehr Bad Kötzting (rechts)